Die Lockerung der Ausgangsperre in Spanien – endlich ist es soweit! Oh Gott, sind wir froh!

Nach langem Warten und Ausharren auf engstem Raum auf der Lagertha im Hafen von Santa Cruz auf La Palma, lockerte die spanische Regierung am 02.05.20 die Ausgangssperre.

Spanien war neben Italien, das am stärksten betroffene Land mit den strengsten Regelungen. Wie es in Spanien jetzt weitergeht und wie unsere Pläne nach Corona aussehen, erzählen wir kurz und knapp in diesem Update.

Die neuen Regelungen

für Spanien

Erfahren haben wir von der anstehenden Lockerung durch das Internet und waren total aus dem Häuschen. Jeden Tag haben wir voller Hoffnung die Nachrichten gecheckt und mitgefiebert, wann die Lockerungen endlich kommen.

Es sind 4 Phasen geplant, um die erneute Ausbreitung des Virus zu verhindern. Nach und nach dürfen wir dann immer mehr. Es gibt einen fixen Zeitplan, wenn welche Personengruppen raus dürfen. Dann werden allmählich die Geschäfte und Gastrobetriebe wieder geöffnet, etc. Wir finden diese Regelung sehr gut und vernünftig. 

So weiß jeder genau, was er wann darf. Das sieht der 4-Phasen-Plan für die Spanier vor:

Zu diesen Zeiten dürfen folgende Gruppen raus
Aktuelle Situation

auf La Palma

Gestern Abend um 20:00 Ortszeit war der langersehnte Augenblick gekommen. Wir durften das erste Mal nach 7 Wochen bis max. 23:00 Uhr raus und uns frei in der Stadt bewegen, um Sport zu treiben oder spazieren zu gehen. Davor war es uns nur erlaubt, auf direktem Weg bis zum nächsten Supermarkt zu laufen. Wir waren gespannt und freuten uns, aber die Stimmung auf den Straßen war sehr seltsam und überhaupt nicht so, wie wir es uns vorgestellt hatten. Aber seht selbst.

Unsere Pläne

nach Corona

Laut dem 4-Phase-Plan, könnten wir Mitte Juni wieder die Segel setzen. Wir werden aber auf jeden Fall noch etwas abwarten und die Lage im Auge behalten. Wenn es sich positiv entwickelt, dann werden wir unsere Insel-Hopping Tour zu Ende machen. Uns fehlen noch La Gomera, El Hierro, Gran Canaria und Fuerteventura. Im Spätsommer möchten wir unbedingt nach Hause fliegen, um unsere Familie und Freunde zu besuchen. Die vermissen wir nach dieser schwierigen und langen Zeit mittlerweile doch sehr.

Wir brauchen deine Unterstützung!

Wie wir schon im vorherigen Beitrag über den Shutdown geschrieben hatten, schaut unser finanzielle Situation durch die Krise wirklich düster aus. Wir wissen im Moment nicht, wie lange wir noch durch halten. Unsere Jobs sind wegen Corona weggebrochen und deshalb mussten wir kreativ werden und uns Alternativen überlegen. Eine davon ist Patreon – eine Plattform, auf der liebe, hilfsbereite Menschen z.B. Blogger wie uns, mit monatlichen kleinen Beträgen unterstützen können. Wir würden uns wahnsinnig freuen, wenn du mal vorbeischaust und vielleicht ein Pate von Lagertha wirst. www.patreon.com/lagertha_sailing

Fazit

Es braucht Zeit, bis sich alle wieder an die Freiheit, das neue Leben und die Situation nach Corona gewöhnt haben. Wir sind auf jeden Fall super happy, dass es in klitzekleinen Schritten bergauf geht. Hoffentlich gibt es keine Rückschläge und erneute Einschränkungen. Wenn sich jetzt alle brav an die Vorsichtsmaßnahmen halten, dann wird bestimmt bald wieder alles gut.

Wir freuen uns sehr darauf, wieder frei entscheiden zu dürfen, wo unsere Reise hin gehen soll. Egal ob an Land oder über Wasser.

Leave a comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.