Wandern auf La Palma – am Montag den 8. Juli war es endlich soweit. Wir durften das Schiff für unsere erste Wandertour nach dem Corona Lockdown verlassen. Ziel war der Nationalpark La Caldera de Taburiente LP-PR-13 ab Los Llanos. Wir waren nicht alleine unterwegs, sondern mit unser Leidensgenossen Doro & Mark, die auch auf La Palma mit ihrer Segelyacht „Desiderata“ seit März festhingen.

Anfahrt

Zum Leidwesen von Julia, mussten wir schon um 07:30 Uhr an der Bushaltestelle der Linie 300 „Los Llanos por la Cumbre” in Santa Cruz stehen. Der Bus fuhr pünktlich los und quälte sich die langen Passstraßen einmal quer über die Insel, auf die andere Seite nach Los Llanos. Die Fahrt dauert 1 Stunde und kostet pro Person 2,60€. Julia nutzte die Fahrtzeit sofort, um etwas Schlaf nachzuholen.

TIPP: Kleingeld mitnehmen (max. 10€ Scheine). Das Ticket wird direkt beim Fahrer gelöst, der oft nicht wechseln kann.

Bei der Endstation angekommen, sind wir als erstes zum Lidl gegangen und haben uns dort mit Verpflegung eingedeckt. WICHTIG: Auf der gesamten Tour gibt’s keine Möglichkeit Essen & Trinken zu kaufen.

Nach dem wir uns eingedeckt hatten, ging es weiter mit den Taxi auf 1200m, zum Aussichtspunkt Mirador de los Brecitos . Die Taxifahrt mit 50€ ist nicht ganz billig (ca.30 Minuten Fahrt). Aber der Preis ergibt sich nicht aus der Länge der Strecke, sondern eher aus der Schwierigkeit, die Straße zu befahren. Denn auf vielen Teilstücken liegt Geröll und es ist fast nicht möglich da durch zukommen, ohne sein Auto zu beschädigen.

Für alle Sportlichen unter euch. Ihr könnt natürlich auch schon unten in Los Llanos starten und euch die Taxifahrt sparen. Aber das geht dann schon mächtig auf die Kondition. Der Aufstieg ist sehr steil zum Anfang.

0
Std. Zeit
0
km Strecke
0
Meter Bergauf
0
Meter Bergab

Insider Tipps & Links

  • Auf der Seite Visitlapalma findest du einen Kurzbericht zur Route mit vielen Sicherheitstipps und Links.
  • Der Wanderweg ist sehr gut beschildert. Einfach dem weiß-gelb-weißen Zeichen folgen. 
  • Welche Wanderrouten gerade offen sind und welche geschlossen, kannst du hier checken. [Hier klicken]
  • Mit der App Moovit kannst du ganz einfach die Busfahrzeiten und Verbindungen checken. [Hier klicken]
  • Supermärkte in Los Llanos nahe der Bushaltestelle:
    – Lidl öffnet um 09.00 Uhr (Sonntags geschlossen).
     – Hyperdino öffnet um 08:30 Uhr (Sonntags geschlossen).
  • Taxi bestellen: Hier findest du eine schöne Übersicht der Taxiunternehmer auf La Palma.
    [Hier klicken]

Hier kommst du zu unserer Tour bei Komoot

Icon

Die Tour

Weil wir am höchsten Punkt der Tour gestartet sind, ging es mit angenehmen Tempo stetig bergab. Die ersten 5 km schlängeln  sich durch Pinienwälder, überqueren ein paar kleine Brücken und ab und zu kann man durch die dichten Wälder einen Blick auf den gegenüberliegenden Kraterrand und das Tal erhaschen.

Nach ca. 3 Stunden sind wir an einem kleinen Bach angekommen, der sich ideal für eine Pause eignet. Dort verweilten wir eine Zeit, bis es wieder ein Stückchen bergauf zu einem Campingplatz ging. Der war auf Grund von Corona ziemlich verweist. Aber dennoch machte er einen sehr schönen und modernen Eindruck mit ordentliche Sanitäranlagen. Ein echt schöner Platz zum Zelten. 

Vom dem Camp aus geht es dann 2 Stunden weiter Richtung „Barranco de las Angustias” (Übersetzt: “Schlucht der Todesängste”) dort war unser eigentliches Ziel der Wasserfall mit den bunten Steinen. Was aus meiner Sicht eher ein Reinfall war. Auf den Bilder im Internet hat es, wie zu oft, super ausgehen und in der Realität war es dann eher Kacke. Aber das störte uns in keinster Weise.

Die Tour hatte zum Glück noch ein Highlight. Der weitere Weg führte uns im Flussbett ins Tal und man musste teilweise kleine Klettereinlagen bewältigen um weiterzukommen. Nasse Füße sind da vorprogrammiert. Es hatte schon ein wenig was von Canyoning.

Nach knapp 6 Stunden hatten wir dann unser Ziel  erreicht. Aber leider war das noch nicht das Ende. Von dort aus mussten wir knapp 350 Höhenmeter über Serpentinen den Berg hochsteigen, um dann nach Los Llanos zu kommen, von wo aus der Bus uns nach Hause brachte.

Wir hätte auch die Möglichkeit gehabt, uns mit dem Taxifahrer zu verabreden, der einen um eine bestimmte Uhrzeit am Ende der Tour wieder abholt.

TIPP: Lass dir für alle Fälle die Handynummer von Taxifahrer geben. 

Und zur Belohnung gibt es in Los Llanos noch die Möglichkeit, nach der langen Tour einzukehren um dort auf dem Bus zu warten, der leider nur alle Stunde geht.

Fazit

Wandern auf La Palma ist überall auf der Insel ein Erlebnis und super schön. Aber für uns war diese Tour die aller schönste. Ideal für die ganze Familie mit Kind und Kegel. Wenn du so wie wir, mit dem Taxi nach “Mirador de los Brecitos”  fährst, kann die Wandertour auch mit nicht so trainierten Freunden gemacht werden. Festes Schuhwerk und ein bisschen Kondition sind aber schon Voraussetzung. Es gibt so viel zu sehen und zu entdecken. Mach die Tour unbedingt wenn du auf La Palma bist und Lust hast zu Wandern. 

Schau dir auch unser Video an ``Wandern auf La Palma``

Hier bekommst einen super Eindruck von der Tour.

Leave a comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.