“Tobi! Da müssen wir unbedingt hin!”, rief ich laut, als ich die Nachricht von meiner Freundin Birgit las. Der Hammer! “Sie ist nach Mexiko auf die Insel Cozumel gezogen” und zeigte ihm die Bilder, die sie mir geschickt hatte. Birgit und ich kennen uns noch aus Münchner Zeiten. Dann, vor einigen Jahren, haben wir uns leider aus den Augen verloren.

Eins war uns beiden sofort klar, Birgit wollen wir unbedingt besuchen. So haben wir die Insel Cozumel kurzerhand als unser erstes großes Etappenziele  erklärt. Klar! Wer uns verfolgt, weiß dass wir noch lang nicht so weit sind. Erstmal müssen wir noch einige Tausend Seemeilen über den Atlantik bis nach Mexiko zurücklegen. Wir finden aber so toll was Birgit macht, dass wir  vorab dieses Interview mit ihr gemacht haben. So können wir dir zeigen, wo wir in ungefähr einem Jahr sein werden und was uns Tolles erwartet.

Hier kommt die spannende und inspirierende Geschichte von Birgit. Wie das Leben so spielt, welche Überraschungen es bereit hält, wie sie jetzt lebt und was sie tagtäglich im Paradies erlebt. 

Viel Spaß bei Lesen und  Träumen – Fernweh ist vorprogrammiert! 🙂

 

Meine Liebe, wie hat es dich ausgerechnet nach Mexiko verschlagen?

Ich bin schon immer gerne unterwegs gewesen. Vor sechs Jahren habe ich dann eine Entscheidung getroffen, die mein Leben komplett verändern sollte. Eigentlich wollte ich nur ein Jahr reisen und habe dafür meine Arbeitsstelle gekündigt. Tauchen war mein Hobby und so habe ich eine Ausbildung zur Tauchlehrerin auf Roatan in Honduras gemacht – eine absolute Trauminsel!! In Nicaragua fand ich dann meine erste Anstellung als Tauchlehrerin und blieb ein Jahr. Nach diesem Jahr wollte ich brav wieder nach Deutschland und mir eine neue Arbeitsstelle suchen.

Zum Abschluss an mein Tauchlehrer-Jahr bin ich für ein paar Wochen mit meiner besten Nicaragua Insel-Freundin nach Playa del Carmen in Mexiko. Dort bekam ich ein Jobangebot von einer Tauchschule auf Cozumel, mit Arbeitspapieren. Also habe ich meine Pläne, nach Deutschland zurückzukehren, erst einmal nach hinten verschoben und bin auf die Insel Cozumel gezogen.

Wo liegt die Insel Cozumel und warum liebst du sie so?

Cozumel liegt an der touristisch interessanten Riviera Maya auf der Yucatan Halbinsel in Mexiko. Für Taucher gehört die Insel zu den schönsten Tauchgebieten der Welt!! Da habe ich mich als Tauchlehrerin richtig wohl gefühlt und ganz schnell mehr als tausend Tauchgänge absolviert. Dann kam die Liebe dazu, mein Mann ist Mexikaner und gemeinsam haben wir einen dreijährigen Sohn.

Cozumel ist eine absolute Trauminsel. Obwohl wir eine der größten Kreuzfahrt-Destinationen weltweit sind, hat sich Cozumel seinen ursprünglichen Charakter bewahrt und hat sehr viel Natur zu bieten. Immerhin sind 85 % der Insel unbewohnt!! Und durch die touristische Entwicklung bietet die Insel auch ausreichend Möglichkeiten, sich beruflich zu etablieren.

Wie verdienst du dort deine Brötchen?

Birgit und Gerson von Leon Tours Cozumel

Ursprünglich bin ich als Tauchlehrerin nach Cozumel gekommen. Durch meinen Mann kam ich dann auf die Idee, eine Ausbildung als Reiseleiterin zu machen. Er arbeitete bereits als Tourguide mit Gästen der Kreuzfahrtschiffe. Die Ausbildung zum zertifizierten Reiseleiter dauert in Mexiko ca. ein Jahr. Zum Kursinhalt gehören die Geschichte Mexikos, die Kultur der indigenen Völker (Maya, Azteken, Olmeken, Zapoteken, …), und weiteren touristisch interessanten Themen.

Touren zu geben macht mir unglaublich viel Spaß. Mittlerweile haben mein Mann und ich uns selbständig gemacht und bieten unsere eigenen Ausflüge an. Unsere Touren finden in Kleinstgruppen statt und sind sehr individuell. Unsere Agentur heißt Leon Tours, inspiriert vom Namen unseres Sohnes.

Unser Schwerpunkt sind kulturelle Ausflüge auf Deutsch auf Cozumel, aber auch private Touren an der Riviera Maya. In meinem Blog schreibe ich über interessante Themen rund um den Mexiko-Urlaub, wie zum Beispiel die Geschichte der Maya.

Wie schaut ein freier Tag bei dir aus? Was machst du am Liebsten auf Cozumel?

Sandstrand auf der Ostseite der Insel Cozumel

Auf Cozumel kann man eigentlich nur an den Strand gehen. Unsere Ostseite ist komplett unbebaut, dort gibt es traumhafte, unberührte Strände. Mit den Hunden und der Familie läßt es sich dort super aushalten, das Wasser hat eine traumhaft türkise Farbe.

Cozumel ist aber auch eine sehr sportliche Insel. Einmal im Jahr findet hier ein Ironman statt. Ich fahre super gerne mit dem Fahrrad am Meer entlang. Wenn ich mal ausreichend Zeit habe, werde ich die Insel mit dem Fahrrad umrunden – das sind 65 Kilometer.

Was erwartet uns auf einer Tour mit dir?

Wir haben verschiedene Ausflüge auf Cozumel und auf dem Festland der Riviera Maya. Neben Cozumel Schnorcheltouren und Bootstouren liegt unser Schwerpunkt auf kulturellen Ausflügen. Auf der Yucatan Halbinsel befinden sich einige der spannendsten Maya-Ruinen wie Chichen Itza, Tulum oder Uxmal. Wir zeigen unseren Gästen nicht nur die archäologischen Stätten, sondern nehmen sie mit auf eine Zeitreise zu den antiken Maya. Wie konnte diese faszinierende Kultur entstehen, wie haben die Maya gelebt, woran glaubten sie, wie bauten sie. Worin liegen die Unterschiede zu anderen Völkern Mittelamerikas wie zum Beispiel der Azteken und was passierte, als die Spanier in Mexiko ankamen.

Tourgäste bei Leon Tours auf Cozumel

Wer zu uns in die Gegend kommt, sollte unbedingt auch eine Cenote in Mexiko besuchen. Das sind Kalksteingrotten, die mit Süßwasser gefüllt sind. In den meisten kann man baden – ein Heidenspaß. Wir binden den Besuch einer Cenote in unsere Ausflüge mit ein, sie sind herrlich erfrischend bei der Hitze mit nur 21 Grad Wassertemperatur.

Unsere Ausflüge können über unsere Webseite gebucht werden: Leon Tours, die Kosten hängen von dem gebuchten Ausflug ab. Wir versuchen günstige Ausflüge anzubieten und sind deutlich preiswerter als die Konkurrenz. Empfehlenswert sind vor allem unsere privaten Touren an der Riviera Maya. Eine komplett private Tour kostet natürlich etwas mehr, dafür haben unsere Gäste ihren Guide ganz für sich alleine und ist vollkommen flexibel. Für ein einmaliges Erlebnis lohnen sich die Extra-Kosten auf jeden Fall!

Wann ist die beste Reisezeit?

Die beste Reisezeit ist von Dezember bis Mai. Im Mai beginnt die Regenzeit und dann wird es sehr schwül-heiß. Kulturelle Aktivitäten werden dann schnell anstrengend. Bei Sonnenaufgang und -untergang gibt es in der feuchten Zeit schon mal Moskitos. Daher eignen sich die Sommermonate eher für einen Badeurlaub.

Was hat die Insel Cozumel für Segler zu bieten?

Cozumel hat drei Häfen für Ausflugsboote, Katamarane und Yachten. Alle drei Häfen sind nicht weit von San Miguel de Cozumel, der einzigen Stadt der Insel entfernt. In San Miguel gibt es zahlreiche kleine Restaurants, in denen man hervorragend authentisch Essen kann.

Der nördliche Hafen Puerto Abrigo ist nicht weit von der Beach Bar Monina. Auch wenn sie an einem Felsenstrand liegt, gibt es dort die schönsten Sonnenuntergänge auf der Insel. Wer nicht die Zeit mitbringt, eine Maya Ruine auf dem Festland zu besuchen, kann sich San Gervasio ansehen. Auf unserem Ausflug Maya Ruinen und Strand geben wir hier eine Einführung in die Geschichte der Maya und zeigen die schönsten Strände.

Maya Ruinen Mexiko
Sandstrand auf Cozumel in Mexiko

Wie schaut es mit der Sicherheit aus?

Cozumel ist der sicherste Ort in Mexiko. Hier passiert erstaunlich wenig, das liegt vor allem daran, dass wir eine Insel sind. Die üblichen Vorsichtsmaßnahmen sollten aber selbstverständlich eingehalten werden.

Für wen lohnt sich die Insel?

Cozumel ist viel ruhiger als Playa del Carmen auf dem Festland. Wir haben wenig Nachtleben, die meisten Gäste, die über Nacht bleiben, sind Taucher. Cozumel eignet sich daher für Taucher, Ruhesuchende und Fahrradfahrer. Im November gehört die Insel ganz den Sportlern.

Deine kulinarischen Highlights? Was müssen wir unbedingt probieren?

Oooh das mexikanische Essen – es gehört sogar zum UNESCO Weltkulturerbe. Auf der Yucatan Halbinsel gilt vor allem eines: Scharf essen. Chile Habanero ist der schärfste weltweit. Und wenn kein Habanero auf dem Tisch steht, dann rührt der echte Yucataner sein Essen nicht an. Als ich hierherkam, habe ich vorsichtig einen Tropfen der scharfen Soßen auf dem Handrücken probiert. Mittlerweile stelle ich die Soßen selber her.

Als mexikanisches Nationalgetränk ist der Tequila bekannt. Aber das eigentliche Nationalgetränk ist der Mezcal. Den trinkt der Mexikaner gerne mit Chapolines, gebratenen Heuschrecken. Bevor Du fragst, ich habe das noch nicht probiert. Aber wenn Ihr hier seid, dürft Ihr gerne welche haben 😊

Chapolines

Das mexikanische Brot heißt Tortilla. Das sind runde Fladen, die entweder aus Weizen oder Mais hergestellt werden. Typisch für die Region in Yucatan ist der Mais-Tortilla. Getrocknete Maiskörner werden klein gerieben und mit Wasser vermischt auf einer heißen Fläche gebacken. Ich erinnere mich heute noch amüsiert daran, wie mein Mann, das erste Mal in Deutschland, verzweifelt Tortilla gesucht hat. Drei Stück kosteten beim Edeka 2 Euro, dafür bekommt man hier bestimmt ein ganzes Kilogramm.

Was sind deine ``NO GO´S``?

Durch den Kreuzfahrttourismus sind auf Cozumel viele Beachclubs entstanden, völlig überteuert und auf den Geschmack von Sauftouristen abgestimmt. In diesen Beachclubs ist nicht mehr viel übrig geblieben von der natürlichen Schönheit Cozumels.

Und zum Schluss....bitte verrate uns noch deine Insider Tipps!

Die Ostseite von Cozumel und der Punta Sur Nationalpark. Beides verbinden wir in unserem Ausflug Cozumel Punta Sur Lagunen und Strand auf Deutsch oder unserer englischsprachigen Cozumel Jeep Tour.

Ein anderer, empfehlenswerter Geheimtipp ist die Isla Passion. Eine kleine Insel vor der Insel – dort kommt man nur mit dem Boot hin. Wir bieten private Bootsausflüge auf die Isla Passion. Oder Du fährst mit Deinem Segelboot dorthin.

Der letzte aller Geheimtipps: Der Sonnenuntergang auf Cozumel!! Die gesamte Urlaubsregion der Riviera Maya liegt an der Ostküste und haben daher nur Sonnenaufgang. Cozumel ist aber eine Insel und hat beides!! An der Ostküste den Sonnenaufgang und an der Westküste den Sonnenuntergang.

Sonnenuntergang auf Cozumel in Mexiko

Vielen Dank für das tolle Interview Birgit

Wir können es gar nicht mehr erwarten zu dir und auf die Insel Cozumel zu segeln und träumen uns schon an die wunderschönen, weißen Sandstrände, den Majas, zu den scharfen, leckeren Köstlichkeiten, und den feuchtfröhlichen Tequila Runden. 😉 Wir wünschen dir bis dahin eine entspannte und glückliche Zeit im Paradies. Bis ganz bald!

Leave a comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.