Gibraltar ist schon wegen seiner Geschichte ein besonderes Fleckchen Erde. Und für uns zudem ein wichtiges Etappenziel auf der Reise. Das wollten wir uns unbedingt anschauen und planten 2 Tage ein um uns etwas anzuschauen.

Da die Häfen in Gibraltar leider keinen Platz für uns hatten, lag unser Schiff etwas oberhalb in La Linea auf der spanischen Seite.

Der Weg von La Línea de la Concepción nach Gibaltar


Von dort aus mussten wir ca. 10 min. zur Grenzstation und dem dortigen Flughafen laufen, welcher mitten in der Stadt liegt und gleichzeitig die Grenze bildet. Alleine das zu sehen, ist schon ein außergewöhnliches Erlebnis.

Fußgänger und Autos überqueren die Start & Landebahn als wäre es das normalste der Welt. Wenn ein Flugzeug abhebt oder ankommt, gehen auf beiden Seiten die Schranken runter und der Verkehr kommt zum Erliegen. Wenn die die Luft wieder rein ist, gehen die Schranken wieder hoch und das geschäftige Treiben nimmt seinen Lauf.

Dort befindet sich auch die Grenz- und Passkontrolle. Auf der britischen Seite patrouillieren die „Boddys“, überall stehen die typisch englischen Postkästen und Telefonzellen. Auch Spanisch wird so gut wie nicht mehr gesprochen und in die Automaten wirft man plötzlich Pfund ein.

Wie ein Tor zu einer anderen Welt! 🙂

Der Affenfelsen

Keine Wolke am Himmel, strahlender Sonnenschein und 20 Grad. Die perfekten Bedingungen um den Affenfelsen zu erkunden.

Tickets

Die Tickets kannst du ganz bequem Online kaufen. https://www.buytickets.gi/attractions/cable-car-gibraltar-6.

Das ist vor allem in der Hochsaison zu empfehlen, da du sonst sehr lange an der Kasse anstehen musst. Mit dem Online Ticket darfst du an einem Nebeneingang rein und sparst dir Zeit und Nerven.

Alle Tickets müssen an den Kassen der Seilbahn eingelöst werden, BEVOR die Fahrt mit der Seilbahn oder die Einfahrt in das Naturschutzgebiet erfolgt. Das Naturpark-Ticket muss am selben Tag wie das Seilbahn-Ticket verwendet werden.  

Du hast die Wahl zwischen diesen 4 Optionen

Es sind keine organisierte Touren. Du darfst alles auf einen Faust erkunden.

OPTION 1: Cable Car Return + Nature Reserve

  • Erwachsene (13 – 64 Jahre): 29 Pfund (33,79 Euro)
  • Kinder: (5 – 12 Jahre): 17,50 Pfund (20,39 Euro)
  • Studenten & Senioren (65+): 27,50 Pfund (32,00 Euro)

Das Ticket beinhaltet:

  • Berg- und Talfahrt
  • Multimedia Tour & Wi-Fi 
  • Affen
  • Naturreservart (beinhaltet den Zugang zu: St. Michael’s Cave, Skywalk, Windsor Hängebrücke, Belagerungstunnel, Ausstellung über die Stadt unter Belagerung, maurische Burg, 100-Tonnen-Geschütz und verschiedene Wanderwege innerhalb des Upper Rock Naturreservart. 

OPTION 2: Cable Car Return

  • Erwachsene (13 – 64 Jahre): 16 Pfund (18,64 Euro)
  • Kinder: (5 – 12 Jahre): 7 Pfund (8,16 Euro)
  • Studenten & Senioren (65+): 14,50 Pfund (16,90 Euro)

Das Ticket beinhaltet:

  • Berg- und Talfahrt
  • Multimedia Tour & Wi-Fi 
  • Affen

OPTION 3: Cable Car Return + Walkers Ticket

  • Erwachsene (13 – 64 Jahre):  21,00 Pfund (24,47 Euro)
  • Kinder: (5 – 12 Jahre):  12,00 Pfund (14,00 Euro)
  • Studenten & Senioren (65+):  19,50 Pfund (22,70 Euro)

Das Ticket beinhaltet:

  • Berg- und Talfahrt
  • Multimedia Tour & Wi-Fi 
  • Affen
  • Walkers Ticket (inkl. Skywalk, die Windsor Hängebrücke, „Apes Den“ und die verschiedenen Wanderwege innerhalb des Upper Rock Naturreservart)

OPTION 4: Cable Car One Way + Walkers ticket

  • Erwachsene (13 – 64 Jahre):  19,00 Pfund (22,14 Euro)
  • Kinder: (5 – 12 Jahre): 12,00 Pfund (14,00 Euro)
  • Studenten & Senioren (65+):  k.A.

Das Ticket beinhaltet:

  • NUR Bergfahrt
  • Multimedia Tour & Wi-Fi 
  • Affen
  • Walkers Ticket (inkl. Skywalk, die Windsor Hängebrücke, „Apes Den“ und die verschiedenen Wanderwege innerhalb des Upper Rock Naturreservart)

ACHTUNG: Die Tunnel aus dem Zweiten Weltkrieg sind nicht im Ticketpreis enthalten. Das kostet nochmal 8 Pfund (9,40 Euro) extra und eine vorherige Anmeldung ist erforderlich, da es eine geführte Tour ist.

Shuttle Service

Toll ist, egal für welches Ticket du dich entscheidest, es ist immer ein Shuttle Service inklusive.

Den findest du im Bereich der gegenüberliegenden Straßenseite nach der Einfahrt nach Gibraltar (Grenzstation). Überquere die Straße an der ersten Ampel und gehe an der großen Werbetafel vorbei. Der Shuttle-Bus befindet sich gleich dahinter auf der linken Seite. Der Shuttle fährt alle 30 Minuten ab (Verkehr, Landung und Start von Flugzeugen kann zu Verzögerungen führen). Die Gibraltar Info Shuttle-Busse haben ein Schild an der Frontscheibe. Im Zweifelsfall kannst du um Hilfe bitten am Gibraltar Info-Kiosk auf der spanischen Seite der Grenze.

Auch wir haben den Shuttle Bus genommen. Die Fahrt dauert keine 10 Minuten. An der Kasse bekamen wir das WIFI-Passwort, die Tickets und einen Lageplan. Leider funktionierte das Internet nur direkt an der Tal- und Bergstation.

Alle 10 Minuten fährt eine Gondel und in 6 Minuten (ist wohl sehr wichtig, das sie es mehrfach erwähnen) ist man auf 426 Meter angekommen.

Wir hatten uns für das Ticket „Cable Car One Way + Walkers Ticket“ entschieden.

Nach dem wir in ca. 3 Stunden sämtliche Wege abgelaufen waren, eine Kaffeepause in einem sehr gemütlichem Restaurant bei der “St. Michael’s Cave” und alles erkundet hatten, kamen wir am Fuße das Bergs in der Altstadt raus und schlenderten gemütlich durch die Gassen und kauften noch ein paar Dinge zollfrei ein. Dann ging es müde aber zufrieden über den Flughafen und die Grenzstation heim aufs Schiff.

Fazit

Es war ein sehr schöner Tagesausflug. Vor allem die freilaufenden Affen (VORSICHT! Kein Essen mitnehmen und seine Taschen und Rucksäcke gut festhalten und nicht öffnen! Die Tierchen sind nicht zimperlich und immer hungrig ;)), die wunderbare Aussicht und die beeindruckenden, schaurigeren Tunnel- und Bunkeranlagen waren uns das Geld wert.

Leave a comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.