Unser Blog und YouTube Kanal muss am Laufen gehalten und ständig mit neuem Content gefüttert werden. Deshalb ist für uns eine immer verfügbare und stabile Internetverbindung das A&O. 

Wenn nicht viel Datenvolumen benötigt wird, kann man natürlich easy auf seinen normalen Handyvertrag zurückgreifen. Das Roaming ist ja zum Glück endlich Geschichte, vorausgesetzt man befindet sich in der EU. Ist man allerdings raus aus Europa, oder benötigt mehr GByte, ist es an der Zeit, sich die lokalen Prepaid SIM Karten zu besorgen. 

Auf den Kanaren sind wir nach länger Recherche auf Simyo Spanien gestoßen. Aus unserer Sicht, der Prepaid Anbieter, mit dem besten Preis-Leistungsverhältnis. Vor allem, wenn man sehr viel Transfer-Volumen benötigt. 

In den meisten Geschäften werden nur Leica, oder die Platzhirschen Orange & Vodafone angeboten und sind uns einfach zu teuer. Die Simyo Prepaid Karten Verkäufer sind gar nicht so einfach zu finden. Aber auf der Simyo Seite fanden wir eine Map, die anzeigt, wo es auf dem spanischen Festland und auf den Kanaren Simyo Händler gibt.  Hier geht´s zur Händlersuche.

Zum Kauf braucht man nur einen gültigen Ausweis und eine Kreditkarte bzw. Cash. Nach dem Freischalten (das macht der Verkäufer) unbedingt nach den Zugangsdaten fragen. (Bei uns war der Benutzername die Ausweisnummer, aber ich kann nicht sagen, ob das immer so ist.)

Bekommen haben wir für 30 Euro ganze 40GB Standard + 30 GB (Corona-Special) = 70GB

Datenvolumen überwachen

Weil wir beide IPhones haben, müssen wir zum Checken des restlichen Datenvolumens, leider auf den Laptop zurückgreifen. Iphone lässt nicht zu, dass ausländische Handys, die spanische Simyo-App installieren. Beim Android-System, sollte es aber kein Problem geben.

Einfach auf der Startseite von Simyo,  oben rechts im “persönlichen Bereich” den Benutzername und das Passwort eingeben. Dann kommt man auf diese Übersichtsseite und auf sein persönliches Dashboard.

Simyo Prepaid Karte aufladen

Man hat zwei Möglichkeiten, das Simyo Prepaid Guthaben aufzuladen.

  1. Ganz klassisch im Geschäft.
  2. Über die Website von Simyo Spanien. Das geht aber nur, wenn man eine spanische Kreditkarte sein eigen nennt. Und das ist übrigens bei allen spanischen Mobilfunk Anbietern gleich.

Hier unsere ultimative Lösung für alle “Ausländer”:

Und zwar über diese Webseite: https://www.recharge.com/de/spanien/simyo-aufladen . Hier kann man weltweit Prepaid Karten super einfach aufladen. Dafür muss man nur Anbieter und Betrag auswählen, die Handynummer eingeben und die Zahlungsoption auswählen. Neben Kreditkarte kann man auch mit Paypal zahlen. Für diesen tollen, unkomplizierten Service zahlt man eine Gebühr von 1-2€. 

Mit spanischer Kreditkarte direkt über Simyo.es

Mit deutscher Kreditkarte oder Paypal über recharge.com

Wenn auch 40 GB im Monat nicht reichen

…hast du diese zwei Möglichkeiten:

1.) 15€ Guthaben über den persönlichen Simyo Account aufladen und einen “Bonus” über 30GB für 15 Tage dazu buchen. Dieser Betrag wird vom, vorher ausreichend aufgeladenen, Guthaben abgezogen. Das ist aber nur maximal 5x im Jahr buchbar. Dann ist Schluss.

 

2.) Wenn das Datenvolumen dann immer noch nicht ausreicht oder man keine Bonus mehr zur Verfügung hat, kann man den Prepaid-Vertrag vorzeitig kündigen und die Karte neu reaktivieren. So kommt man wieder auf sein Startvolumen von 40GB und die 5x30GBoni.
Das funktioniert folgendermaßen:

  1. Klicke in deinem Simyo Dashboard auf CAMBIAR TARIFA/BONOS
  2. Danach auf SEGUIR EN PREPAGE MODICARLA
  3. Dann weiter auf DEJAR DE RENOVAR UN BONO QUE TENGO

Danach auf NO RENOVAR umschalten und mit ATRAS bestätigen. Jetzt kann man mit TARIFA/BONOS den neuen Tarif zusammenstellen. Man verliert dadurch kein Guthaben und der Rest der GBs wird auf den neuen Tarif gebucht.

Falls du mit meiner Anleitung nicht so gut zurecht kommst, kannst du mir auch gerne einen Kommentar hinterlassen oder mir eine Mail schreiben

Die wichtigsten Links im Überblick

Fazit

Klar, könnte man sich jeden Tag eine Bar mit free WIFI suchen. Das ist auf Dauer aber wirklich lästig und zeitraubend. In den Yachthäfen ist die Verbindung entweder oft richtig schlecht oder kostet sogar extra. Also haben wir uns, wie schon in Marokko, für die SIM-Karten Lösung entschieden und sind super zufrieden damit. Alles läuft stabil und wir können ohne Stress und Ärger arbeiten.

Ich kann für Spanien und die Kanaren Simyo Prepaid nur empfehlen. Der Kauf, das Freischalten und das Nachladen geht einfach und die Netzgeschwindigkeit ist auch total in Ordnung. Wir können sogar vor Anker ohne Probleme arbeiten oder auch mal einen Film schauen, ohne zu viel Guthaben zu verschwenden. Auch der Support via Chat funktioniert gut. Die Mitarbeiter können zwar nur Spanisch, aber mit einem Übersetzungstool kommt man wunderbar zurecht. Zu zweit versurfen wir monatlich ca. 60 Euro. Das ist unserer Meinung nach, total in Ordnung und garantiert uns ein Arbeiten ohne Haare raufen und Wutausbrüchen. Also Daumen hoch für Simyo Prepaid in Spanien!!!

Leave a comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.