Tanger in Marokko ist das Tor zwischen Mittelmeer und Atlantik. In dieser Hafenstadt trifft westliche Moderne auf orientalisches Flair. Die Religion wird hier nicht so streng gelebt und die Einheimischen sind sehr tolerant und westlich orientiert.

Tanger war unser erstes Ziel in Marokko und der perfekter Einstieg in die wunderschöne, orientalische Welt der Medinas, Souks, Moscheen und Mosaiken.

Es gibt  eine Menge toller Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten, die du nicht verpassen solltest.

Was du in Tanger alles sehen kannst, erzähle wir dir in diesem Beitrag – ergänzt durch vielen nützliche Infos und Tipps für deine Reiseplanung.

  • Die Hafenstadt Tanger liegt an der Nordwestspitze Marokkos.
  • Durch Tangers Geschichte sind die Einwohner tolerant & westlich orientiert.
  • Tanger ist ideal für Marokko-Einsteiger.
  • Bitte respektiere und befolge die „Spielregeln“ Marokkos.
  • Am besten bist du zur Fuß oder mit dem Taxi unterwegs.
  • Die Altstadt ist nicht zu groß aber sehr verwinkelt.
  • Nicht-Moslems haben keinen Zutritt in Moscheen.
  • Die Stadt ist sicher und gefahrlos.

Aktuelle Veranstaltungstipps, Empfehlungen,
Stadtnachrichten uvm.

Bunte traditionelle marokkanische Kopfbedeckungen
Marokko Reisetipps – die wichtigsten Infos im Überblick
In unseren Marokko Reisetipps geben wir wertvolle Hinweise, wie man den Marokkanern nicht auf den Schlipps tritt, klären über die landestypischen Verhaltensregeln auf und verraten  alle wichtigen Infos über Marokko. Marokko ist ein ausgesprochen gastfreundliches Land, das Fremde mit offenen Armen empfängt. Das durften wir am eigenen Leib erfahren und haben uns gerade deshalb Hals über Kopf in Marokko verliebt.…

Nützliche Infos über Tanger

Das Wetter & die beste Reisezeit

Wir waren Ende November 2019 in Tanger. Das Wetter tagsüber war optimal um die Stadt zu erkunden. Sonnige 20 Grad und angenehm warm. Nur der Atlantik war uns etwas zu kalt zum Baden. Abends brauchten wir eine dünne Jacke und lange Hose. So konnten wir aber noch prima draußen sitzen.

  • Generell ist die beste Reisezeit für Tanger im März, April, Mai, Juni, Juli, August, September, Oktober, November & Dezember.
  • Im Durchschnitt sind die wärmsten Monate Juli, August & September.
  • Trockenperioden gibt es in Tanger im Juni, Juli & August.
  • Die kühlsten Monate sind Januar & Februar.
  • Der meiste Regen fällt im Januar, Februar, November & Dezember.
  • Die besten Monate für einen Badeurlaub sind Juni, Juli, August, September & Oktober.
Sonne Marokko

Klimatabelle

 JanFebMrzAprMaiJunJulAugSepOktNovDez 
Temperatur tagsüber in C°161718192225282927242017
Temperatur nachts in C°9910111316191918161210
Sonnenstunden pro Tag6688101011119865
Wassertemperatur in C°161615161818212221201817
Regentage6778430028108

Durchschnittliche Temperatur in C°

Niederschlag in Millimeter / Stunde

Sicherheit

Tagsüber musst du überhaupt keine Bedenken haben und kannst dich überall in der Stadt sorgenfrei bewegen. Wir haben durchweg positive Erfahrungen gemacht und hatten nie ein mulmiges Gefühl. Wir raten dir nur, spät nachts nicht mehr durch die Gassen zu laufen. Dann könnte es eventuell passieren, dass du beklaut wirst.

Ab und zu, vor allem abends in der Medina, wurden wir von Bettlern angesprochen. Sie war nervig und hartnäckig aber nicht gefährlich. Wenn sie merken, dass sie keine Erfolg haben, geben sie (irgendwann) auf. Wir sind einfach freundlich geblieben und haben uns aber nicht in ein Gespräch verwickeln lassen. 

Lasse am besten alle Wertgegenstände an einem sicheren Ort (auf dem Schiff oder im Hotel-Safe) und nimm nur das Nötigste an Bargeld mit. Trage deine Tasche oder deinen Rucksack vor dem Körper und lasse keine Wertgegenstände (sichtbar) im Auto liegen.

Beleidigungen oder (sexuelle) Belästigung ist in Tanger die Seltenheit und alle Touristen (Hautfarbe, Herkunft, Religion oder sexueller Orientierung) können sich hier sicher fühlen.

Wir haben Tanger als sehr sicher empfunden und keine Zwischenfälle mitbekommen. Gehe mit offenen Augen durch die Stadt, sei vorsichtig und benutze deinen Menschenverstand. Dann  ist deine Sicherheit in Tanger auf jeden Fall gewährleistet.

Die Polizei und das Militär sind immer vertreten und patrouilliert am Hafen, den Hauptstraßen und an großen Plätzen. In der Altstadt haben wir selten welche gesehen.

 

Internet

Das mobile Internet ist schon längst in Marokko angekommen. Die meisten Cafés und Restaurants bieten WLAN an.

Wenn du in der Stadt unterwegs bist und dein Datenvolumen sparen möchtest, kannst du dir am Kiosk oder in einem Handyladen eine “Maroc-Telecom” SIM-Karte holen.

Die SIM-Karte kostet nur 20DH (2 Euro). Zusätzlich musst du das gewünschte Guthaben kaufen und auf die SIM-Karte laden. Lass dir am Besten vom Mitarbeiter im Handyladen helfen.

Wir haben die SIM-Karte am Kiosk geholt und dachten nicht, dass die Aktivierung so schwierig ist. Hier geht´s zu unserer
Schritt-für-Schritt-Anleitung zur Aktivierung der Maroc Telecom SIM-Karte.

Fortbewegungsmittel

Die Stadtbus

Die Verkehrsgesellschaft der blauen Stadtbusse heißt ALSA. Eine Fahrt kostet ca. 4DH (0,40 Euro). Wenn du kein Arabisch lesen kannst, wird Busfahren in Tanger allerdings schwierig und zu einem echten Abenteuer.

Tipp: Sage dem Fahrer beim Einstieg Bescheid, wo du später aussteigen möchtest. 

Auf der Website www.alsa.ma/tanger gibt es die Möglichkeit Ticketpreise, Fahrpläne und Routen abzufragen. Momentan funktioniert die Seite aber leider (noch) nicht.

Bus-Fahrplan

Busplan Tanger
Die Petit Taxis

Die kleinen, blauen “Petit Taxis” nutzt man für Fahrten innerhalb der Stadt und sind für max. 3 Fahrgäste zugelassen. Achte auf jeden Fall drauf, dass der Fahrer das Taxameter (“compteur”) anschalten. Wenn es “kaputt” ist, solltest du vor Fahrbeginn unbedingt den  Preis verhandeln.

Wundere dich nicht, wenn der Fahrer vermeintlich einen Umweg fährt. Die Altstadt ist verwinkelt und hat viele Einbahnstraßen. Eine Fahrt in der Innenstadt sollte max. 20DH kosten.

Reisebus

Der große Busbahnhof von Tanger liegt an der Kreuzung der N1 & N2. Die Ticketschalter haben 24 Stunden geöffnet und es gibt regelmäßige Fahrten in die großen Städte Marokkos. Am besten du machst dich direkt vor Ort schlau und kaufst das Ticket am Vortag. Die Busse sind oft ausgebucht.

Der CTM Busbahnhof ist nur ca. 3 km vom großen Busbahnhof entfernt. Auf der Homepage CTM.ma kannst du ganz bequeme Online-Tickets kaufen. Ansonsten bekommst du sie auch am großen Busbahnhof. Wenn du mit CTM fahren möchtest, sichere dir auf jeden Fall rechtzeitig ein Ticket. Die Plätze sind heiß begehrt.

Bahn

Der Hauptbahnhof Tanger-Ville (Neustadt) ist der Verkehrsknotenpunkt der Züge.
Das ist die schnellste & bequemste Art für einen Fahrt nach Rabat, Casablanca, Meknès, Fès und Marrakesch.
Der marokkanische ICE heißt „Al Boraq“. Ein Schnellzug mit einer Spitzengeschwindigkeit von 320 km/h. Er fährt alle 2 Stunden die Strecke Tanger – Casablanca – Kenitra – Rabat.

Fahrbeginn ist um 6 Uhr ab Tanger bzw. Casablanca und die letzte Fahrt geht um 21 Uhr. Nicht alle durchgehenden Züge zwischen Tanger und Casablanca halten am Bahnhof Kenitra, dafür gibt es einzelne Züge, die zwischen Kenitra und Tanger pendeln.

Die Tickets kosten zwischen 10-35 Euro, je nach Reisezeit und Strecke. Über Rome2Rio kannst du bequem Online-Tickets buchen.

Die Grand Taxis

Die Grand Taxis sind beigen Mercedes-Limousinen und fahren weite Strecken mit bis zu max. 6 Fahrgästen. Sie bringen dich überall hin und du zahlst etwa 30% mehr als für ein Busticket. Es kann aber passieren, dass noch andere Gäste mitfahren. Dann wird der Preis am Schluss geteilt.

Auch hier solltest du vorher mit dem Fahrer den Preis ausmachen.

Die Taxifahrt zum Flughafen kostet 150 DH (15 Euro) und nachts ca. 200 DH (20 Euro). Das sind Festpreise und die Fahrtzeit beträgt ungefähr 30 Minuten.

Die Stände der Grand Taxis in Tanger findest du hier.

Mietwagen

Im Durchschnitt zahlt man um die 500 DH (50 Euro) pro Tag. Im Internet findest du diverse Autovermietungen und kannst dort entspannt ein Mietwagen reservieren.

Ein Auto lohnt sich unserer Meinung nach nicht, wenn du nur innerhalb Tangers unterwegs bist. Hier ist alles prima fußläufig oder mit dem Taxi zu erreichen. 

Die besten Sehenswürdigkeiten & Aktivitäten

Die besten Sehenswürdigkeiten gibt es definitiv in der Neustadt (Ville Nouvelle), der Medina (Altstadt) mit der Kasbah und dem Marshan-Viertel. Die Medina wurde auf einem Hügel erbaut und du brauchst etwas Kondition, vor allem wenn du das Kasbah-Viertel erkunden willst.

Die große Straße entlang der Strandpromenade heißt Avenue Mohammed VI. Hier geht es sehr westlich und modern zu, mit schicken Luxus-Hotels mit Bars, Clubs, Cafes, Shops und allem was das Herz begehrt.

Medina & Souks – das verwinkelte Altstadt-Labyrinth

Nach unserer Ankunft hat es uns sofort in die Medina gezogen. Wir waren unheimlich neugierig. Endlich waren wir angekommen in einer neuen Welt – in 1001 Nacht. Meine Kamera hörte nicht mehr auf zu klicken. Die alten Gebäude mit den orientalischen Türen, die engen, bunten Gassen und die mit Mosaiken verzierten Moscheen – wunderschön! Den ganzen Abend verbrachten wir damit, durch die engen, quirligen Gassen zu schlendern.

Die Altstadt umgibt eine dicke, alte Stadtmauer mit mehreren Eingangstoren. Im Inneren der Medina ist ein verwinkeltes Labyrinth aus Hauptgassen, Seitengassen angelegt. Die Medina ist im Vergleich zu anderen Großstädte Marokkos, klein und überschaubar. Man muss nur wissen, dass die drei Hauptpunkt der Medina der Petit Socco, der Grand Socco und der Kasbah sind. Daran kann man sich gut orientieren. Und wenn man sich doch mal verläuft, helfen dir zweisprachige Schilder in den Gassen weiter.

Die Geschäftsviertel (Souks) sind nach Branchen aufgeteilt. In den Gassen der Souks ist immer was los. Hier kaufen die Einheimischen ein, sitzen in Cafes oder halten einen Plausch auf der Straße. Hier spielt das das wahre Leben in Tanger. Zu unserer Überraschung haben die Läden relativ zeitig am Abend geschlossen. 

ACHTUNG: Der Freitag ist des Moslems Sonntag. Die Medina ist dann wie leer gefegt. Erst am Samstag und Sonntag erwacht die Medina und die Souks wieder zu leben.

Grüne Moschee Tanger
Eingang zur Medina in Tanger
Blaue Gasse in der Medina
Die Medina von Tanger bei Nacht

Am „Grand Socco“ trifft sich die ganze Stadt

Der Grand Socco ist das Herz der Stadt. Ein großer schöner Platz auf dem früher der Markt statt fand. Heute ist er Verkehrsknotenpunkt, beliebter Treffpunkt der Einheimischen und verbindest die Neustadt (Ville Nouvelle) mit der Medina. Die Moschee Sidi Bou Abid, das Kino Cinematheque Tanger und viele kleine Cafes umschließen den Platz.

Komm am Besten abends hier her. Da erwacht der Platz so richtig zum Leben. Die Einwohner und Touristen treffen sich auf dem Grand Socco – flanieren, plaudern, sitzen in den Cafes und kaufen ein.

Der verruchte Charme vergangener Zeiten auf dem „Petit Socco“

Der Petit Socco (der kleine Platz) ist das Herz der Medina und war früher der zentraler Marktplatz. In den wilden zwanziger Jahren trafen sich hier die Diplomaten, Künstler, Autoren, Schmuggler und Drogenhändler in den Cafés, Hotels und Casinos.

In den legendären Cafes sitzen heute die Einheimischen und Touristen bei einem “Thé à la menthe” und es geht gesitteter zu, als in vergangener Zeit.

Petit Socco

Das Beste kommt zum Schluss – das alte Kasbah-Viertel

Am höchsten Punkt Tangers liegt die „Kasbah“. Das älteste Wohnviertel ist von dicken Festungsmauern umgeben. Man muss sich ganz schön anstrengen aber die Mühe zahlt sich aus. Von hier oben hast du den besten Blick auf die Straße von Gibraltar und die gesamte Altstadt.
Drei Tore führen in das Kasbah-Viertel. Das „Bab Haha“ im Osten, das kleine „Bab el Assa“ im Süd-Osten und das große „Bab Kasbah“ im Westen. Am Bab Kashab Tor ist eine Tafel aufgestellt, die einen guten Überblick über die gesamte Altstadt gibt. Das Kasbah-Viertel kannst du nur zu Fuß erkunden. Im alten Sultanspalast ist das Kasbah-Museum untergebracht. Die beeindruckenden archäologischen Fundstücken sind in prunkvoll verzierten Räumen untergebracht. Der Eintritt kostet 20 DH (2 Euro).

Relaxen auf Marokkanisch – das Cafe „Salon Bleu“

Nach dem anstrengenden Aufstieg über eine Treppe an der äußeren Stadtmauer und einem Streifzug durch die hübschen Gassen, brauchten wir dringend eine Pause. Nach etwas Sucherei entdeckte wir das Cafe „Le Salon Bleu“. Ein wirklich bezaubernder Ort, an den ich mich gerne zurück erinnere. Liebevoll, in Blau und Weiß, eingerichtet mit einer kleinen Dachterrasse und fantastischen Ausblick über die ganze Stadt und die Straße von Gibraltar. Dort oben genossen wir ganz allein die Ruhe und tranken einen leckeren marokkanischen Tee mit Minze.

Speisekarte

IMG_0495
Die Dachterrasse vom Salon Bleu
Der Eingang zum Salon Bleu
Der Blick über die Stadt und aufs Meer

Ein Streifzug durch die Gassen des Kasbah-Viertels

In den Gassen des Kasbah-Viertels sind noch heute einige Künstler, Boutiquen und Ateliers ansässig, die hübsche und außergewöhnliche Dinge kreieren und verkaufen. Die Kunstwerke haben nichts mit der China-Ware zu tun, die einem sonst in den Touristen-Shops als “Hand-Made in Marokko” verkauft werden.

Der Streifzug durch die bunten, alten Gassen, war das Highlight während unseres Besuchs in Tanger. Die Gassen sind farbenfroh, die Türen kunstvoll mit Mosaiken verziert und überall hängen orientalische Lampen an den Häusern. Die Atmosphäre ist einzigartig und man taucht tief ab in eine orientalische Zauberwelt. 

marokkanischer Hauseingang Mosaik
blaue Gasse Kasbah Tanger

Der kleine Platz an der Rue du Palmier

Der hübsche kleine Platz mit dem gemütlichen Café und dem Kunstatelier “Conil“ ist unser persönlicher Geheimtipp. Unter dem großen alten Baum, kannst du dich im Schatten ausruhen wenn dir die Füße qualmen. Trinke eine Tasse Cafe oder Tee und genieße einfach dieses besondere Flair. Im Atelier “Conil” kannst du dir tolle Ausstellungen ansehen, die regelmäßig wechseln.

Platz mit Cafe und Atelier
Baum auf kleinen Platz

Die Märkte in Tanger

Die quirligen bunten Märkte gehören ins Pflichtprogramm bei einer Marokko Reise und auch Tanger hat einige tolle Märkten zu bieten. Wir lieben die Stimmung, das Gewusel, die Gerüche und Farben auf marokkanischen Märkten und es zieht uns immer wieder dort hin. Wir kaufen hier unser Obst und Gemüse, Gewürze, Brot und was uns noch so alles in die Hände fällt.

Der Marché Central - der Zentralmarkt

Am westlichen Ende des Grand Socco liegt der Zentralmarkt “Marché Central”. Es ist eine überdachte Markthalle in der Gemüse, Obst, Brot, Fisch, Fleisch, Gewürze alles Essbare angeboten wird. Hier gibt es alles ganz frisch und zu einem guten Preis. Handeln nicht vergessen!

Gewürzmarkt Tanger
Markthalle Tanger Obststand
Gewürze in bunten Säcken

Marché de Poisson – der Fischmarkt

Am Besten du kommst vormittags hier her. Dann kannst du beobachten wie die Fischer lautstark ihre frisch gefangenen Meeresfrüchte anbieten.

Der Fischmarkt ist mit dem Zentralmarkt durch die Hauptgasse verbunden. Am Besten du kommst vormittags hier her. Dann kannst du beobachten wie die Fischer lautstark ihre frisch gefangenen Meeresfrüchte anbieten für wenig Geld.

Der Markt der Rif-Bäuerinnen

Der Markt der Bäuerinnen aus dem Rif Gebirge findet jeden Sonntag & Donnerstag entlang der Mauer der St. Andrews Church statt. Die Bäuerinnen verkaufen hier ihr selbst angebautes Bio Gemüse, Obst, Minze und selbstgemachten leckeren Käse.

Mercado de la Yutia – der Korb- & Keramikmarkt

Hinter der Moschee am Grand Socco ist der Korb- & Keramikmarkt. Die Händler verkaufen hier Pflanzen, hübsche getöpferte Keramik, günstige Taijne-Tontöpfe und kunstvoll geflochtene Korbwaren.

Flohmarkt Flair auf dem Casabarata-Markt – Bd. Moulay Abdelhafid

Der Casabareta-Markt ist ein riesiges Marktgelände auf dem wirklich alles angeboten wird. Von Kleidung, Möbel, Lebensmittel bis Elektronikartikel uvm.

Am Donnerstag & Samstag findet vor dem Gelände ein großer Flohmarkt statt. Hier hat man gute Chancen richtig tolle und skurrile Sachen zu finden. Aber auch das ein oder andere besondere antike Stück ist dabei. Perfekt für alle Schnäppchenjäger und Antiquitäten-Fans.

Essen & Trinken in Tanger

Egal ob leckeres Couscous, Streetfood oder eine der unzähligen Varianten der Tajine – wir lieben die marokkanische Küche. 

Bist du eher ein Freund der einfachen preiswerten Küche?  Oder speist du lieber in einem schicken Restaurant auf orientalischen Sitzkissen bei einem guten Glas Wein?

In Tanger gibt es alles – du musst dich nur entscheiden.

Das Restaurant ``Le Saveur de Poisson``

Die bodenständige kleine Seemannskneipe ist total urig und simple gehalten. Sowas lieben wir! Es gibt immer das gleiche 3-Gänge-Menü. Das Essen wird mit Holzbesteck und in Tongefäßen (Tajine) serviert. Authentisch und super leckere Küche. Ein richtiges Schlemmererlebnis.

Als Vorspeise gibt es verschiedene kleine Snacks und eine Fischsuppe. Als Hauptgang kommt Fisch- und Fleisch auf den Tisch und zum Schluss noch ein leckeres Dessert.

Im Le Savour de Poisson solltest du auf jeden Fall vorher reservieren.

Der Menüpreis liegt bei 200 DH (20 Euro) pro Person.

Cinematheque Tanger – Das alternative Kino-Café

Das Kino von Tanger liegt am Grand Socco. Wenn du Französisch sprichst, kannst du dir hier natürlich Filme anschauen. Aber auch für alle anderen gibt es hier etwas besonderes.

Ein alternativ angehauchtes Künstler-Café. Wenn du also mal genug hast von den traditionellen Gastronomien der Stadt, ist das Cafe im “Cinematheque”eine willkommene Abwechslung.

Das Hotel ``Dar Souran`` am Petit Socco

Dieses Hotel finden wir vor allem wegen der Inneneinrichtung so toll. Das solltest du dir unbedingt anschauen, wenn du in der Gegend bist. Wir haben es durch Zufall entdeckt und waren neugierig wie es im Inneren aussieht. Obwohl wir keine Gäste waren, hat uns der Pförtner sofort freundlich hinein gebeten und wir durften uns umschauen und Fotos machen. Einfach nur beeindruckend!

Im Restaurant und der Dachterrasse ist jeder herzlich willkommen.

Auf der Hotel Homepage im Menüpunkt „Tanger“ findest du interessante Beiträge, Sightseeing-Tipps und Infos zur Stadt und der Umgebung.

Für Schleckermäuler - die Patisserien in Tanger

Auf der Rue Kashbah, außerhalb der Medina, gibt es viele kleine Patisserien, die unglaublich leckeres Gebäck verkaufen für wenig Geld.

Es gibt eine große Auswahl und du hast die Qual der Wahl. Da ist garantiert für jeden Geschmack etwas dabei.

Diese sündig-süßen Leckereien musst du unbedingt probieren!

Günstig Mittagessen am Fischerhafen

Wenn du mittags günstig und lecker Essen willst, empfehlen wir dir den Fischerhafen. Deine vorher selbst zusammengestellten Fischplatten isst du mit Fingern und kannst die Tischmanieren mal vergessen und richtig reinhauen.

Die Papiertischdecke wird danach mit samt den Speiseresten vom Kellner einfach zusammen geknüllt und weggeschmissen. Leider ist die Umgebung etwas trist und nicht so, wie man sich einen malerischen Fischerhafen vorstellt.

Gemischte Fischplatte + Garnelenplatte mit Salat
für jeweils 3 Personen.

Gesamtpreis: 15 Euro

DSC07828
Fisch essen Fischerhafen Tanger

Streetfood – Die Garküchen in Tanger

Versuche auch mal einen der Street Food Stände in Tanger. Uns hat es super geschmeckt und wo die Einheimischen essen, da muss es gut sein. Wir aßen eine Art Kebab und konnten zwischen verschiedenen Fleischsorten und Einlagen wählen. 

Unser Tipp

Wenn keine Preise ausgeschrieben sind, immer vorher danach fragen! 
Garküche Tanger

Beach Time - Der Stadtstrand ``Plage Municipale``

Der breite schöne Stadtstrand “Plage Municipale” ist 6 km lang und führt entlang der Hauptstraße bis zum Yachthafen Marina Tanja Bay. Auf Höhe des Hotels Atlas Almohades steht ein Turm der Wasserwacht mit öffentlichen Toiletten. Es gibt auch die Möglichkeit Surfbretter und Wassersportgeräte auszuleihen.

Wir empfehlen allen Mädls entweder mit männlicher Begleitung an den Strand zu gehen oder einen der Beach-Clubs mit Pool zu besuchen. Sonst dauert es nicht lang und du kannst dich vor „Verehrer“ nicht mehr retten. Verzichte auch lieber auf einen knappen Bikini und ziehe besser einen Badeanzug an.

Im Winter & Frühling ist der Strand fast ausgestorben aber ideal für einsame lange Spaziergänge.

Im Sommer steppt am Stadtstrand der Bär und es kann sehr voll werden. Die Jungs spielen Fußball, die Kinder baden im Meer und die Frauen sitzen (angezogen) auf Decken und plaudern.

Die Beach Clubs

Alle Beach Clubs haben in der Nebensaison tagsüber geschlossen, aber nachts geöffnet. Hier geht es sehr westlich zu, du kannst ausgelassen feiern und sogar Alkohol trinken.

Die Strand- & Pool Clubs sind auch am Tag geöffnet, DJs legen auf und die marokkanische Jugend ist sehr freizügig unterwegs und feiert ausgelassen.  Meistens muss man in den Beach Clubs Eintritt bezahlen.

Unsere Kultur-Highlights in Tanger

Wir lieben Kultur und seit jeher ist Tanger für seine Kultur, Künstler, Schriftsteller und Intellektuellen bekannt. Wir haben hier zwei absoluten Highlights für dich.

Das Tanjazz - Ein Festival für Jazz-Liebhaber

Seit 2000 findet jedes Jahr im September das 4-tägige Jazz-Festival Tanjazz statt. Es treten nationale und internationale Künstler auf auf und spielen zeitgenössischen Jazz , Funk und marokkanischem Jazz uvm.

Die Hauptbühne steht in einem italienischen Palazzo, dem Moulay Hafid Palace. Zusätzlich gibt es kleinere Veranstaltungen in der ganzen Stadt.

Wenn du im September in der Stadt bist, ist das Festival einen Besuch wert. Das Ambiente und die Musik sollen großartig sein.

Ticketpreis: 200DH (20 Euro)
www.Tanjazz.org

Theater & Restaurant Darna – ein tolles soziales Projekt

Das kleine Theater, das Restaurant und die Boutique ist eine soziale Einrichtung, die bedürftige Frauen und Kinder unterstützt. Die Kinder werden als Kleinkünstler und Akrobaten ausgebildet und die Kunststücke werden später im Theater aufgeführt.

Im Restaurant kochen die Frauen oder verkaufen in der Boutique ihre selbst hergestellten Artikel.

Leckeres Essen, tolle Shows und dabei auch noch etwas Gutes tun – was will man mehr!?

Wechselnde Tagesgerichte:
60 DH (6 Euro) / Getränke 10 DH (1 Euro) / Dessert 12 DH (1,20 Euro)

Fazit

Tanger war unser erster Stopp in Marokko und auch der Schönste. Wir haben wundervolle Tage verbracht und viel erlebt. Die Vielfalt an Sehenswürdigkeiten, Kultur, Kulinarischem und Eindrücken waren für uns der perfekte Trip. Auch ist die Stadt überschaubar und man kann alles wunderbar zu Fuß erkunden. Unsere anfänglichen Vorurteile und Bedenken haben wir ganz schnell über Bord geworfen. Tanger hat unser Herz im Flug erobert. 

Wenn du eine Reise nach Tanger planst, empfehlen wir dir einige Tage zu bleiben. Es gibt hier so viel schönes zu sehen – nimm dir die Zeit. Du wirst es bestimmt genau so toll in Tanger finden wie wir.

Leave a comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.